“Als Reaktion darauf, dass Bildungsabschlüsse zunehmend breiter gestreut sind, braucht es etwas Zusätzliches.” meint Michael Hartmann, der bekannte Elitenforscher, im Standard vom 2.9.2014. Die Absolventen von Hochschulen nehmen heute die Plätze von Handelsschulabsovlenten ein. Ohne MBA oder andere Zusatzqualifikation ist eine Karriere schon heute kaum mehr denkbar. Doch in Zukunft wird immer stärker die Geldbörse der Eltern über den Erfolg der Kinder entscheiden. Denn gute Bildung gibt es nicht mehr gratis vom Staat – eine Lücke, die Privatuniversitäten und -schulen erfolgreich schließen. Die Bildungselite von morgen ist gleichzeitig auch die Geldelite von heute. (Siehe auch im Billionaires Club!)